ICCPR 2012
International Conference on Cultural Policy Research
In Abständen von zwei Jahren findet diese internationale Konferenz statt, die sich der Kulturpolitikforschung widmet. Die vierte ICCPR wurde 2006 von EDUCULT in Wien ausgerichtet.
Das Centre for the Study of Culture, Politics and Society (CECUPS) der Universität von Barcelona organisierte in Zusammenarbeit mit dem International Journal of Cultural Policy die ICCPR 2012. Unter dem Titel „Culture Politics and Culture Policies“ widmete sich Konferenz den gesellschaftspolitischen Veränderungen der letzten Jahre und den Konsequenzen für die Kulturpolitik: “The perspective of welfare has been substituted by the perspective of development; the logic of governance has superseded the logic of government.”

 

Als Mitglied des scientific committee war Michael Wimmer bereits beratend in die Vorbereitung von ICCPR 2012 involviert und bei diesbezüglichen Treffen in Barcelona.

Anke Schad und Peter Szokol vom EDUCULT-Forschungsteam präsentierten im Rahmen der Konferenz ein paper zum Thema "Comparative Research on Human Resources in Arts Education" und stellt erste Ergebnisse zur Situation des Personals in der Kulturvermittlung aus dem laufenden europäischen Arts Education Monitoring System (AEMS)-Projekt zusammen. und ermöglichte auf der Konferenz einen Austausch mit einem internationalen Fachpublikum.

Michael Wimmer hielt einen Vortrag zur Thematik "Culture and Democracy".

Die ICCPR Konferenz 2012 fand von 9. bis 12. Juli in Barcelona statt.

 

Weitere Informationen finden Sie hier auf der offiziellen Webseite der ICCPR 2012.

 

Foto