Brokering Migrants´ Cultural Participation
Brokering Migrants´ Cultural Participation ist ein europäisches Projekt zur Förderung sozialer Integration durch kulturelle Partizipation von Menschen mit Migrationsgeschichte in Österreich, Belgien, Italien, Spanien und Schweden. EDUCULT ist mit der Projektbegleitung für Österreich beauftragt.

Kurzbeschreibung

Traditionell spielen öffentliche Kultureinrichtungen eine große Rolle bei der Bildung und Pflege eines gemeinsamen Kulturverständnisses in der lokalen Bevölkerung. Kultureinrichtungen sind immer wieder aufs Neue gefordert, ihre traditionelle, identitätsstiftende Rolle aktuellen Gegebenheiten anzupassen und als Vermittler in einer vielfältigen Gesellschaft zu agieren.

Das europäische, von Interarts koordinierte, Kooperationsprojekt „Brokering Migrants‘ Cultural Participation“ möchte einen Beitrag zur Sensibilisierung von Kunst- und Kultureinrichtungen in dieser Aufgabe und in ihrer Bedeutung für die kulturelle Teilhabe von Menschen mit Migrationsgeschichte leisten.

Teilhabe umfasst nicht nur den kulturellen Konsum, sondern auch und gerade die gleichwertige Teilnahme von Mitgliedern dieser Bevölkerungsgruppe an der künstlerischen Produktion sowie in allen anderen Aufgabenfeldern von Kulturbetrieben. In diesem Sinn möchte das Projekt Kultureinrichtungen bei ihrer künftigen strategischen Ausrichtung unterstützen und dabei allen Beteiligten (VertreterInnen der Kultureinrichtungen ebenso wie der Vielzahl von migranten Initiativen als Repräsentationen dieser Bevölkerungsgruppe) die Möglichkeit verschaffen, ihre gesellschaftlichen Stellung zu reflektieren und weiter zu entwickeln.

Methode 

Brokering Migrants´ Cultural Participation gliedert sich in vier Phasen:

  • Entwicklung eines Benchmarking Systems für Diversitätsmanagement in Kultureinrichtungen.

  • Pilotstudie der nationalen Kultursektoren hinsichtlich dessen Anforderungen zur Umsetzung eines darauf beruhenenden Diversitätsmanagements.

  • Organisation und Durchführung von Lernpartnerschaften zwischen Kultureinrichtungen, migrantischen Vereinen, NGOs und Bildungseinrichtungen.

  • Veröffentlichung und Verbreitung der Ergebnisse des Projektes und der Lernpartnerschaften, um die Ergebnisse für alle Kulturinstitutionen und darüber hinaus für den kultur- und integrationspolitischen Diskurs nutzbar zu machen.

MCP Broker Webseite

 

Video

 

Fotos Abschlusskonferenz