Evaluation des Arts and Culture Program der Open Society Foundations
EDUCULT wurde im Rahmen einer offenen Ausschreibung ausgewählt, das Arts and Culture Program der Open Society Foundations zu evaluieren und auf Basis der Ergebnisse strategische Empfehlungen zu entwickeln.

Kurzbeschreibung

Seit dem Fall der Berliner Mauer engagieren sich die von George Soros gegründeten Open Society Foundations (OSF) für die Entwicklung von Demokratie und Zivilgesellschaft in ehemals kommunistisch geprägten Ländern. Heute weist ihr Fokus weit über diese Region hinaus, da gesellschaftliche Umbrüche in allen Teilen der Welt die Förderung demokratischer Prozesse verlangen. Das Arts and Culture Program (ACP) der OSF bezieht seine Wirkungskraft aus dem intrinsischen Potential der Künste, um antidemokratischen Entwicklungen entgegenzutreten und offene und tolerante Demokratien zu unterstützen.

Die Hauptziele der Evaluierung durch EDUCULT sind:

  • die Reichweite des ACP, die Art der Interventionen sowie deren Ergebnisse (auf Ebene von Outcome/Impact) in den vergangenen fünf Jahren zu bewerten
  • auf Basis der Evaluierung und des relevanten Kontexts Empfehlungen für die nächsten fünf Jahre in Bezug auf Ausrichtung, Strategie und Management des ACP zu erstellen.

 

Methode

Die Evaluierung verwendet einen Methodenmix:

  • Dokumentenanalyse
  • Interviews mit Mitgliedern des Sub-Boards, Förderbezieher/innen, sonstigen Stakeholdern und Vertreter/innen der Zivilgesellschaft in ausgewählten Ländern des ACP
  • Reisen in zumindest zwei Fokusgebiete (für Beobachtungen und Gespräche vor Ort)
  • Fragebogenerhebung bei den erwähnten Zielgruppen (außer Sub-Board) in fünf ausgewählten Ländern.

 

Die Ergebnisse werden mit unserem Auftraggeber diskutiert und in einem Bericht aufbereitet.