Evaluation von kulturen in bewegung
kulturen in bewegung ist die Kulturinitiative am VIDC. Als Servicestelle für KünstlerInnen und VeranstalterInnen sowie als Projektveranstalter hat kulturen in bewegung zum Ziel, mittels Kunst- und Kulturprojekten entwicklungspolitische Impulse zu setzen sowie den Austausch zwischen KünstlerInnen aus dem In- und Ausland zu fördern.

Kurzbeschreibung

Die Kulturinitiative am VIDC versteht sich einerseits als Servicestelle für KünstlerInnen aus Afrika, Lateinamerika und Asien sowie für VeranstalterInnen aus dem Bereich der Weltkunst. Andererseits verfolgt kulturen in bewegung das Ziel, mit eigenen Kunst- und Kulturprojekten in verschiedenen Sparten Diskurse zu aktuellen entwicklungspolitischen Tendenzen zu initiieren sowie den Austausch zwischen KünstlerInnen aus dem In- und Ausland zu fördern.

Der Fokus der Evaluation soll auf der Außenwahrnehmung der Initiative (Künstler_innen, Kooperationspartner) liegen und kulturen in bewegung bei der Weiterentwicklung und Spezialisierung des eigenen Profils unterstützen.

Methode

Der Evaluation liegt ein qualitativer Forschungsansatz zugrunde. Mithilfe von qualitativen Interviews und einer Dokumentenanalyse sollen – fokussierend auf drei konkrete Projekte – die Fragen zur Außenwahrnehmung und zur Weiterentwicklung von kulturen in bewegung beantwortet werden.