Kultur.Forscher!
Begleitende Evaluation von Kultur.Forscher!
Kultur.Forscher! ist ein gemeinsames Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und der PwC-Stiftung Jugend – Bildung – Kultur, das von EDUCULT begleitend evaluiert wird. Dabei stehen Dialog und Austausch aller Beteiligten im Mittelpunkt.

Kurzbeschreibung

24 Schulen in 8 deutschen Städten stellen sich gemeinsam mit Kultureinrichtungen der Herausforderung, kulturelle, soziale und politisch-historische Bildung mit Ansätzen des forschenden Lernens zu verknüpfen. SchülerInnen sollen Lernstrategien entwickeln, die ihnen die selbständige und kreative Erforschung selbst gewählter Fragestellungen ermöglichen. Zu diesem Zweck werden Kultur.Forscher!-Teams an den Schulen eingerichtet, die von ProzessbegleiterInnen vor Ort unterstützt werden. Neben der Begleitung individueller Lernfortschritte setzt das Programm auf Vernetzung, voneinander Lernen, Unterstützung, Fortbildung und nachhaltige strukturelle Veränderungen.

Ziel der begleitenden Evaluation von Kultur.Forscher! ist die systematische Untersuchung des Programms sowie die Generierung von Handlungsmodellen für die Praxis. Im Mittelpunkt steht dabei immer der Dialog zwischen den Projektbeteiligten und das gemeinsame Lernen.

Weitere Informationen zu Kultur.Forscher! finden Sie hier in der Projektinformation. Einen Film zum Projekt können Sie hier downloaden.

Methode

Ein Mix aus qualitativen und quantitativen Methoden stellt sicher, dass alle relevanten Fragestellungen der Evaluation beantwortet werden können. Dabei stehen Dialog und Austausch aller Beteiligten im Mittelpunkt. So finden insgesamt 5 Round Tables mit Lehrkräften, außerschulischen Partnern und SchülerInnen statt. Auch eine zweimal durchzuführende schriftliche Befragung der Lehrkräfte wird so organisiert, dass sie im Team diskutiert und bearbeitet wird. Somit erhalten wir nicht nur wichtige Daten für die Evaluation, sondern initiieren gleichzeitig einen Reflexionsprozess. Weitere Erhebungsschritte sind u.a.: laufendes Monitoring mit den ProzessbegleiterInnen, Fragebogenerhebungen mit SchülerInnen und SchulleiterInnen, Beobachtungen, Schulbesuche, Analyse der Kultur.Forscher!-Bücher. Regelmäßige Präsentationen und Zwischenberichte stellen sicher, dass die Ergebnisse zeitnah in die Projektarbeit einfließen können.