Kulturelle Bildung zählt im berufsbildenden Schulwesen!
Vier Fünftel aller SchülerInnen zwischen 15 und 18 Jahren besuchen in Österreich eine berufsbildende Schule. Dennoch denkt man beim Stichwort kulturelle Bildung für gewöhnlich zunächst nicht an diese vielfältige Schulart. Grund genug, sich erstmals intensiver mit kultureller Bildung im berufsbildenden Schulwesen zu beschäftigen.

Kurzbeschreibung

Mit dem Forschungsprojekt „Kulturelle Bildung zählt im berufsbildenden Schulwesen!“ geht EDUCULT im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur der spannenden Frage auf den Grund, wie kulturelle Bildung an berufsbildenden Schulen realisiert wird. Das Projekt schließt damit an eine Reihe von EDUCULT-Studien u.a. in der Volksschule und Sekundarstufe I an, die unter dem Motto „Kulturelle Bildung zählt!“ auf eine auch quantitativ belegbare Analyse kultureller Bildung in österreichischen Schultypen abzielen.

Methode

Das Forschungsprojekt umfasst einen qualitativen Teil – Roundtable-Diskussionen und ExpertInneninterviews – ebenso wie eine Fragenbogenerhebung bei Schul- und AbteilungsleiterInnen an berufsbildenden Schulen.

Weitere Informationen entnehmen Sie der Projektinformation.