work::sounds – Wie klingt die Arbeitswelt? 2013/14
Ein musikvermittelndes Projekt zur beruflichen Orientierung für SchülerInnen berufsbildender Schulen
Wie klingt die Produktion einer Bremse? Welche Geräusche prägen das Arbeitsumfeld eines Elektrotechnikers? Was hört eine Mechanikerin während ihres Dienstes?

Unter dem Titel „work::sounds – Wie klingt die Arbeitswelt?“ erkunden Jugendliche mit Methoden der ästhetischen Forschung unterschiedliche Arbeitsumfelder und entdecken dabei aktiv ihren eigenen Bezug zur Arbeitswelt. Sie ergründen unter anderem, ob die tatsächlichen, vielschichtigen Arbeitsumgebungen ihren bestehenden Vorstellungen standhalten können.

Mit den Auftraggebern Arbeiterkammer Wien und Arbeiterkammer Niederösterreich wird dieses Projekt ab Herbst 2013 nach der Pilotphase im Schuljahr 2012/13 erneut in Wien und erstmals in St. Pölten durchgeführt.

Die Jugendlichen entwickeln über die Herangehensweise des ästhetischen Forschens eigene Sound-Collagen, die spezifische Aspekte der heutigen Arbeitswelt auf sinnliche Weise nachvollziehbar machen. Dabei stellen sie ihre eigenen Fragen an InterviewpartnerInnen und an die jeweilige Umgebung, setzen sich etwa mit Perspektiven der historischen Veränderung der Arbeitswelt (von der Industrie- zur Dienstleistungsgesellschaft) auseinander sowie mit Aspekten der Gesundheit und des Arbeitsklimas und mit sozialen und kommunikativen Gegebenheiten – z.B. welche Sprache(n), Dialekte werden gesprochen, wie ist der Umgangston…?

EDUCULT begleitet das Projekt konzeptiv, organisatorisch, methodisch, musikvermittelnd und technisch. Wir bringen u.a. unsere Erfahrungen

aus dem Projekt Kultur.forscher! ein - ein Projekt an deutschen Schulen, bei dem die SchülerInnen mittels ästhetischer Forschung lernen und gestalten.

Video Kurzdokumentation

Fotos Abschlusspräsentation



Videoclips "work::sounds"

Fotos "making of"







Fotos Unternehmensbesuche



Die 3IK der HAK St. Pölten bei der GW St. Pölten Integrative GmbH

Kurzdokumentation "work::sounds" im Schuljahr 2012/13

 

Rückblick: work::sounds-Videos der 10 teilnehmenden Klassen im Schuljahr 2012/13